17. Oktober 18 Künstliche Intelligenz & Machine Learning - Innovationstreiber für Unternehmen

Logo

Kennen Sie den Toothbrush-Test? Google bezeichnet damit die Anforderung, dass die eigenen Produkte, genau wie eine Zahnbürste, bereitwillig mindestens zweimal täglich genutzt werden. Die Frage, ob heute bereits ein Google-Produkt mehr als zweimal genutzt wurde wurde von dem Großteil der knapp 90 Gäste beim DigiTalk im Isar-Valley bejaht. Googles Geschäftsmodell, kostenlose Services durch Advertisement zu ermöglichen, hat sich bewährt - heute hat das Unternehmen 7 Produkte mit jeweils über einer Milliarde Nutzern im Repertoire.

Dabei hat Google selbst in den letzten Jahren eine starke Transformation durchlebt, hin von einer Suchmaschine zu einem der führenden AI-Unternehmen, wie Alex Osterloh, Data Specialist Google Cloud Platform, berichtete. Neben einer grundlegenden Einführung in die Prinzipien des Machine Learning zeigte Herr Osterloh auf, inwiefern Daten den unerlässlichen Treibstoff dafür bilden. Heutzutage ist es bereits möglich Modelle auf Nutzer-Ebene zu trainieren, um eine individuelle, smarte User-Experience für die verschiedenen Services zu ermöglichen.

In München arbeitet Google an ganz unterschiedlichen Themen wie Ewa Dürr, Product & Biz Strategist in Accelerating Technologies, erklärte. So ist Dank des hohen Datenschutzstandards in Deutschland die Entwicklung von User-Privacy & Security eines der großen Themen am Münchner Standort, worüber Janina Voigt, Staff Software Engineer bei Google, in einem eigenen Slot berichtete. Darüberhinaus fungiert Google München als Hub für Industrie 4.0 Themen. Darunter fallen z.B. Robotics, System Reliability und Urban Mobility.

Sven Heistermann, verdeutlichte die Bedeutung von strategischen Partnerschaften für Innovationsprozesse. Erklärtes Ziel ist es "moonshot opportunities" zu kreieren. Anstelle vom inkrementellen Neuerungen ist es Googles Anspruch disruptive Innovationen hervorzubringen. Dazu ist die Vernetzung essentiell, da in Kooperationen die Wahrscheinlichkeit für einen großen Wurf deutlich höher ist. Der Aufbau von Touchpoints zu Wissenschaft & Bildung sowie zu der Tech- bzw. Start-Up Szene ist ein wichtiger Bestandteil dieses Prozesses. München und der Digitale Stadt München e.V. bieten dafür eine hervorragende Platform.

Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an!

Sie wollten über neue Events informiert werden?
Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten entnehmen Sie der Datenschutzbestimmung.